Fritz Over * 07.09.1923 in Hollig  † 09.02.1997

Maler und Grafiker

 

Fritz Over entdeckte bereits in jungen Jahren seine Liebe zur Malerei. Schon als 16jähriger malte er das Bild "Aalschokker". Zu dieser Zeit absolvierte er eine Ausbildung in einer Malerwerkstatt in Neuwied, die er 1941 abschloss. Kurz nach seiner Gesellenprüfung wurde Fritz Over zum Reichsarbeitsdienst verpflichtet und bereits ein halbes Jahr später erfolgte seine Einberufung zur Wehrmacht. Aufgrund einer schweren Kriegsverletzung im Jahr 1943 konnte Fritz Over weder an die Front zurückkehren, noch in seinem Beruf als Maler und Lackierer weiter tätig sein. Stattdessen wurde er zum Grafiker ausgebildet und war viele Jahre erfolgreich in diesem Beruf tätig. Doch auch die Malerei ließ ihn nicht mehr los und so entstanden im Laufe der Jahre eine Vielzahl von Bildern und Aquarellen, die schon bald begehrte Sammlerobjekte wurden. Seine Bilder wurden auf diversen Ausstellungen gezeigt. Einige davon sind heute in der Landeskunstkammer in Mainz zu sehen. Die meisten befinden sich jedoch in privater Hand. 2013 ehrte die Gemeinde Breitscheid, die Werke Overs mit einer eigenen Ausstellung. Viele seiner Bilder zeigen seine tiefe Verbundenheit mit der Heimat.

 

Bildergalerie